#spillmann: Wohlstand
«Ich!» ist zu wenig: Wir, die es sich leisten können, geniessen das Leben in vollen Zügen. Es dominieren Ich-Bezogenheit und hedonistische Selbstverwirklichung. Dabei gäbe es viele Gründe, mit der Welt zu hadern. Verhalten wir uns unmoralisch? (mehr …)
03-08-2016 | Weiterlesen
Sie sind nun mal da…: Wer von Migration als Bereicherung und Chance spricht, gilt als Gutmensch und Naivling. Angesichts der demographischen Entwicklung ist aber für fast alle Staaten Europas Zuwanderung für die Wohlstandssicherung unabdingbar, auch für die Schweiz. Nun kommen plötzlich ganz viele Menschen. Und sie sind überdurchschnittlich bereit, für ein besseres Leben zu kämpfen. Warum nutzen wir das nicht? (mehr …)
04-09-2015 | Weiterlesen